Das WWW des Online-Marketing

Das WWW des Online-Marketing

Was ist Online-Marketing?

Einfach ausgedrückt umfasst Online-Marketing alle Marketingaktivitäten, die im Internet durchgeführt werden (daher auch als Synonym für Internet-Marketing) und sich vom klassischen Marketing abzugrenzen.

Klassische Disziplinen des Online-Marketings sind neben der Online-Werbung, die Suchmaschinenoptimierung, das Affiliate-Marketing und das immer mehr an Bedeutung gewinnende Social-Media-Marketing.

Wie funktioniert Online-Marketing?

Eine erfolgreiche Online-Marketing-Strategie unterscheidet sich in der strategischen Planung wenig von der des klassischen Offline-Marketing.

Vor der Festlegung der operativen Maßnahmen – also die Auswahl der Instrumente des Online-Marketing – geht die strategische Planung voraus.
Diese umfasst die:

  • Zieldefinition: Was möchte ich mit dem Online-Marketing erreichen?
  • Festlegung der Zielgruppe: Wen möchte ich mit der Online-Marketing-Maßnahme erreichen?
  • Marketing-Mix: Welche Instrumente verwende ich, um meine festgelegte Ziele zu erreichen bei meiner Zielgruppe zu erreichen?

Ist beispielsweise Kundenbindung der Bestandskunden als Ziel definiert, empfiehlt sich möglicherweise eine Methode des Direktmarketings wie ein Newsletter.
Möchte man eine junge Zielgruppe ansprechen, bietet sich eine Social-Media-Marketing-Strategie mit Cross-Media an.
Soll die Webseite auf den vorderen Plätzen bei Google angezeigt werden, empfiehlt sich eine Suchmaschinenoptimierung. Oftmals ist auch eine Kombination mehrerer Online-Marketing-Maßnahmen sinnvoll.

Warum Online-Marketing?

Die Welt ist online.
Immer mehr unserer Alltagsbereiche verlegen sich in die virtuelle Welt des World Wide Web- egal ob Kommunikation, Banking oder Einkauf.
Werbung sollte da sein, wo die Kunden sind und immer mehr Kunden gehen online, also ergibt sich die logische Konsequenz: Online-Werbung und infolge dessen Online-Marketing.

Durch Entwicklung vom Verkäufer- zum Käufermarkt und die dadurch abnehmende Transparenz machen ein zielgerichtete Online-Marketing notwendig, um in der Flut von Angeboten die Aufmerksamkeit des Kunden zu gewinnen.
Denn mit der Digitalisierung ist Aufmerksamkeit zum Wettbewerbsfaktor geworden.
Verschiedene Modelle des Werbewirkungsprinzip wie etwa das POEM-Modell beschreiben ebenfalls die Entwicklung, wie Werbung von (potentiellen) Kunden wahrgenommen wird.

POEM steht hier bei für:

WWW-Online Marketing

Paid – meint die Werbung, für die im klassischen Sinn einer Transkation gezahlt wird.
Owned – beschreibt, die Werbung, die durch ein positives Image der Marke entsteht
Earned – beschreibt die Werbung, die durch Erfahrenswerte von natürlichen Personen entsteht wie Empfehlungen von Freunden.
Hierbei  spielt auch Influencer-Marketing eine immer wichtigere Rolle.
Media

Es ist eine Entwicklung entlang dieses Modell in der digitalisierten Gesellschaft zu beobachten.
Während die Werbeaufwendungen für Offline-Marketing sinken, sind die Werbeaufwendungen im Online-Marketing-Bereich in den letzten acht Jahren um das Vierfache  gestiegen.
Daran kann man erkennen, dass die Relevanz für Online-Marketing immer weiter zu nimmt.


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfehle ihn bitte weiter:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

zurück